Bild nicht mehr verfügbar.

(Symbolfoto)

Foto:Stephan Jansen/APA
Klagenfurt - Beim Entrümpeln einer Wohnung in Villach hat eine Kärntnerin einen Millionenschatz entdeckt. Die Finderin zögerte keine Sekunde und gab Geld und Sparbuch im Gesamtwert von 1,3 Millionen Schilling der Sachwalterin. Unter der Bettdecke Die aus Fürnitz (Bezirk Villach-Land) stammende Frau hatte beim Entrümpeln unter der Bettdecke eine Schachtel gefunden. Darin befanden sich viele Tausender-Scheine, wertvolle Münzen und ein Sparbuch. "Als Christin habe ich mich für die Ehrlichkeit entschieden", wird die Frau - sie lebt mit ihrem Mann von der Notstandshilfe - zitiert. Finderlohn habe sie übrigens keinen bekommen, weil der Schatz nicht auf der Straße lag. (APA)