Moskau - Eine französische Ärztin soll im kommenden Jahr zur internationalen Raumstation "Alpha" fliegen. VertreterInnen der französischen und russischen Raumfahrtbehörden unterzeichneten am Samstag in Moskau ein Abkommen, demzufolge die Rheumatologin und Neurowissenschaftlerin Claudie Andre-Deshays sich ab Jänner in Russland auf den Einsatz vorbereiten soll. Im Oktober soll sie dann laut Medienberichten an Bord einer Sojus-Rakete für zehn Tage zur "Alpha" fliegen. Andre-Deshays reiste schon 1996 als erste französische Frau zur russischen Raumstation "Mir". Sie hat dort zwei Wochen lang den Einfluss der Schwerelosigkeit auf den menschlichen Körper erforscht. (APA/AP)