Washington - Ein desertierter US-Luftwaffensoldat war in seinem Auto 16 Tage lang von einer Schneewehe verschüttet und hat nur mit Süßigkeiten und Orangensaft als Nahrung überlebt. Nach Medienberichten vom Donnerstag wurde der 29 Jahre alte Thomas Truett in einem einsamem Forst im Bundesstaat Oregon durch Zufall von Snowmobil-Fahrern entdeckt und frei geschaufelt. Der mit einem T- Shirt leicht bekleidete Mann kam vorübergehend wegen Unterkühlung in ein Krankenhaus. Truett hatte am 3. Dezember unerlaubt den Stützpunkt Ellsworth in Rapid City (South Dakota) verlassen und war nach Oregon gefahren. Im Nationalforst Deschutes hat er sich dann vier Tage später mit seinem Wagen festgefahren und war vom Schnee verschüttet worden. Ihm droht jetzt ein Verfahren wegen Desertion. (APA/dpa)