Washington - Ein rasch um sich greifender Buschbrand hat am Mittwoch bei San Diego im amerikanischen Bundesstaat Kalifornien mindestens sieben Häuser zerstört. Mehr als 100 Häuser wurden evakuiert, darunter auch ein Spielkasino in einem Indianer-Reservat. Das Feuer war am frühen Morgen bei der Ortschaft Alpine in der Nähe eines Aussichtspunktes am Rande der Fernstraße Interstate 8 ausgebrochen. Ein zehn Kilometer langes Teilstück der Straße musste gesperrt werden. Starker Wind mit Geschwindigkeiten bis zu 100 Kilometern in der Stunde fachte die Flammen an und erschwerte den Einsatz der Löschmannschaften, die von Flugzeugen und Hubschraubern aus der Luft unterstützt wurden. (APA/dpa)