Bild nicht mehr verfügbar.

Svetozar Marovic

Foto: APA(EPA(Bicanski
Belgrad/Podgorica - Die in Montenegro regierende Demokratische Partei der Sozialisten (DPS) hat zeitlich vorgezogene Parlamentswahlen bis Ende März vorgeschlagen. Der Sieger dieser Wahlen solle dann ein Referendum über den künftigen Status Montenegros ausschreiben, sagte der DPS-Vizevorsitzende Svetozar Marovic am Montag in Podgorica, wie die Nachrichtenagentur Beta meldete. Die oppositionelle Sozialistische Volkspartei (SNP) unterstützt den Vorschlag, nicht aber die angegebenen Termine, sagte der SNP- Fraktionsvorsitzende Predrag Bulatovic. Am Treffen aller im Parlament vertretenen Parteien nahmen die Vertreter des Liberalen Bundes (LS) nicht teil. Diese Partei verlangt die sofortige Lostrennung Montenegros vom Bundesstaat mit Serbien und deren Unabhängigkeit. (APA/dpa)