McCann-Erickson konnte sich laut einem Bericht von horizont.at in dem Pitch um den umgerechnet rund 5,8 Milliarden Schilling schweren Kreativ-Etat von Burger King gegen GreyWorldwide New York und Campbell Mithun, Minneapolis, durchsetzen. McCann wird künftig die Burger King-Werbelinie für die Zielgruppe der Erwachsenen konzipieren. Eine Entscheidung, welche Agentur die Kampagne für die Kinder entwickeln soll, soll in den nächsten Monaten fallen. Burger King hatte schon im September 2000 zu einem Pitch geladen. McCann-Erickson New York, Grey Worldwide New York und Campbell Mithun schafften den Sprung auf die Shortlist. Bisher wurde die Fastfood-Kette von Lowe Lintas & Partners betreut, allerdings zeigte sich der Kunde mit der Umsatzentwicklunmg nicht zufrieden und lud zur Wettbewerbspräsentation, bei der eine Agentur mit starken "strategischen consumer insights" gefunden werden sollte.