Bild nicht mehr verfügbar.

Foto: Reuters/Bader
Paris - Frankreich und die USA stehen kurz vor einer Einigung über die Entschädigung von Holocaust-Überlebenden, die gegen französische Banken in Amerika geklagt haben. Der stellvertretende US-Finanzminister Stuart Eizenstat sagte am Dienstag in Paris, die Regelung sei umfassend und könne wahrscheinlich am 18. Jänner in Washington unterzeichnet werden. Vor drei Jahren hatten tausende Holocaust-Überlebende und Erben zwei Prozesse in den USA angestrengt, um ihr im Zweiten Weltkrieg unter dem Vichy-Regime in Frankreich konfisziertes Vermögen zurückzubekommen. Nach der nun gefundenen Regelung sollen sie ihre Klagen zurückziehen und ihre Ansprüche einer bereits 1999 einberufenen französischen Kommission vorlegen. (APA/AP)