Paris - Frankreich wird den früheren Chef der baskischen Untergrundorganisation ETA, Jose-Luis Arizcuren-Ruiz "Kantauri", nach Spanien ausliefern. Eine entsprechende Entscheidung traf das Berufungsgericht in Paris am Mittwoch. Madrid hatte sechs Auslieferungsanträge gestellt, die Bombenattentate zwischen 1984 und 1995 sowie sieben Morde an Polizisten und Politikern betreffen. Das Gericht hatte bereits im September des vergangenen Jahres die Auslieferung des 42-Jährigen wegen eines versuchten Attentats auf den spanischen König Juan Carlos I. 1995 in Palma de Mallorca verfügt. Über die zwei letzten Auslieferungsanträge Spaniens, die die geplante Ermordung eines sozialistischen Politikers 1996 in San Sebastian und einen Bombenanschlag in Cordoba im Mai 1996 betreffen, will das Berufungsgericht am 31. Jänner entscheiden. Arizcuren war am 9. März 1999 in Paris festgenommen und am 23. Februar 2000 in Frankreich zu einer achtjährigen Haftstrafe wegen Zugehörigkeit zu einer terroristischen Vereinigung verurteilt worden. (APA/dpa)