Bogota - Kolumbianische Rebellen haben sechs Polizisten bei dem Ort Zambrano in einen Hinterhalt gelockt und getötet. Das teilten die Behörden am Samstag (Ortszeit) mit. Es habe sich um Mitglieder der linksgerichteten Rebellengruppe "Revolutionäre Streitkräfte Kolumbiens" (FARC) gehandelt, sagte der Polizeichef der Region Bolivar, Oberst Jose Toro. Die größte Rebellenorganisation des Landes hatte den Anfang 1999 begonnenen Friedensprozess im Herbst eingefroren. (APA/dpa)