Washington - Moshe Jahoda, Vorsitzender der österreichischen Claims Conference, erklärte nach Ende der gestern und heute in Washington abgehaltenen Restitutionsverhandlungen gegen 15.00 Uhr (Ortszeit), man sei zu einer prinzipiellen Einigung gelangt. Einige offene Punkte und Details gelte es aber noch in den kommenden zehn Tagen zu klären. Daher werde heute in Washington auch nur eine "prinzipielle Unterzeichnung" erfolgen, so Jahoda zur APA. Beispiele für noch offene Fragen wollte der Opfer-Vertreter keine nennen. Für 15.30 Uhr (Ortszeit) ist nun eine offizielle Pressekonferenz von US-Vize-Finanzminister Stuart Eizenstat und Österreichs Sonderbotschafter für Restitutionsfragen, Ernst Sucharipa, angesetzt. (APA)