Bild nicht mehr verfügbar.

Foto:APA/Herbert Pfarrhofer
Wien - Es ist längst kein Traum mehr, auf Kufen über den Wiener Rathausplatz zu gleiten. Der Event, der am 26. Jänner von Bürgermeister Michael Häupl und Vizebürgermeisterin Grete Laska eröffnet wird findet bereits zum sechsten Mal statt. Für fünf Wochen wird der Rathaus- zum Eislaufplatz. neuigkeiten Für heuer sind einige Neuigkeiten geplant: So wird eine "Fun Zone" eingerichtet. Dabei handelt es sich um eine rund 270 Quadratmeter große Eisfläche mit Sprunghügeln. Die Eisfläche für das "normale" Schlittschuh laufen beträgt 1.800 Quadratmeter, außerdem gibt es Bahnen zum Eisstock schießen. Für das leibliche Wohlbefinden sorgen 14 Stände, davon sind drei so genannte Wärmezelte. Events Auch heuer gibt es wieder zahlreiche Events: So besteht an mehreren Tagen die Möglichkeit, sich im Rahmen eines Gewinnspiels ein Handy aus dem Eis zu hacken. Schminken, Basteln und Malen zu Gunsten der Kinderkrebshilfe steht unter dem Motto "Fun for Kids" ebenfalls an mehreren Tagen auf dem Programm. Am 30. Jänner tragen Austria und Rapid wieder einmal ein Derby aus - im Eisstock schießen. Am 31. Jänner sowie am 3. Februar gibt es Radio Wien-Partys, am 27. Februar steigt schließlich die Nacht des Faschings. Das Eislaufen ist am Eröffnungsabend übrigens gratis. Ebenfalls kostenlos dürfen Kindergärten, Tagesheime, Schulen und Horte dem Eissport frönen.(APA)