Washington - Der Republikaner George W. Bush will als US-Präsident nichts unternehmen, um das Recht auf Abtreibung abzuschaffen. Er gehe davon aus, dass es weiterhin Schwangerschaftsabbrüche geben werde, sagte Bush in einem Interview mit dem US-Fernsehsender CBS, das am Samstag ausgestrahlt werden sollte. Die zentrale Frage für ihn sei, wieviele Abtreibungen es gebe und ob sie sicher vorgenommen würden. Er sei dafür, Schwangerschaftsabbrüche im Spätstadium zu verbieten. Außerdem müssten die Eltern benachrichtigt werden, bevor Minderjährige abtreiben dürften. (APA)