Graz - Die "Diagonale" , das alljährliche österreichische Filmfestival, das bereits zum vierten Mal in Graz und zwar vom 19. bis 25. März abgehalten wird, eröffnet heuer mit Michael Hanekes "Code Inconnu - Code unbekannt" , der vergangenes Jahr bei den Filmfestspielen in Cannes gezeigt wurde und im Anschluss an die Eröffnung in den österreichischen Kinos laufen wird. Bei der "Diagonale" wird auch der Filmemacher Michael Klier mit einer umfassenden Retrospektive vertreten sein, teilten die Veranstalter am Montag in einer Aussendung mit. Michael Haneke schuf einen Episodenfilm, bei dem die einzelnen Figuren - eine Schauspielerin, ein afrikanischer Taxifahrer, ein Kriegsfotograf, eine Obdachlose aus Rumänien - wie auf verschiedenen Planeten leben und miteinander kommunizieren, ohne etwas zu erreichen. Das Verhältnis der Menschen zueinander, was sie antreibt und deprimiert, wie sie scheitern und weitermachen ist Thema. Neben Juliette Binoche spielen unter anderem Paulus Manker, Sepp Bierbichler, Thierry Neuvic, Ona Lu Yenke und Arsinee Khanijan. (APA)