Die Analysten der Erste Bank bestätigen ihre Kaufempfehlung "Buy" für die am Neuen Markt in Frankfurt gelistete Gericom, Linz. Die in der Vorwoche vermeldeten vorläufigen Ergebnisse des heimischen Notebookherstellers für das Geschäftsjahr 2000 hätten die Erwartungen der Analysten übertroffen, heißt es zur Begründung. So lag der veröffentlichte vorläufige Umsatz mit 331 Mill. Euro über der Erste Bank-Prognose von 315,6 Mill. Euro. Zudem sei die Aktie angesichts des Wachstumspotenzials fundamental günstig bewertet. Die Erste Bank erwartet für Gericom im Geschäftsjahr 2000 einen Gewinn von 1,0 Euro je Aktie und für das Folgejahr von 1,3 Euro. (APA)