Frankfurt/Main - Die deutsche Bundesliga hat am Wochenende eben erst die erste Frühjahrs-Runde absolviert, da gibt es auch schon den ersten Trainer-Wechsel im neuen Jahr. Die vom Abstieg bedrohte Frankfurter Eintracht hat ihren Trainer Felix Magath am Montag mit sofortiger Wirkung freigestellt. Wie der Aufsichtsrat mitteilte, sei die Trennung einvernehmlich von Statten gegangen. Sportdirektor Rolf Dohmen hat bereits interimistisch die Leitung des Trainings übernommen und wird die Mannschaft auch am Sonntag in Rostock gegen Hansa betreuen. Die Frankfurter hatten am Samstag einen eher misslungen Saisonstart hingelegt: gegen Köln gab es ein 1:5-Heimdebakel. Die Eintracht rutschte damit als Drittletzter auf einen Abstiegsplatz. (APA/dpa)