Bild nicht mehr verfügbar.

Foto: APA/Artinger
Wien - Bei nun von der Regierung geplanten neuen Bankenaufsicht sei eine starke Einbindung der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB) wichtig, sagte Nationalbank-Gouverneur Klaus Liebscher am Dienstag zur APA. Die nun vorgesehene Schaffung einer unabhängigen ausgelagerten Aufsicht "ist nicht meine Lösung, aber ich muss sie zur Kenntnis nehmen". Bei der Einbindung der Nationalbank werde noch eine Reihe von Details zu diskutieren sein. Was nun vorliege sei ein Gerippe und dieses müsse nun mit Fleisch gefüllt werden. Die Nationalbank sei in die Gespräche über die Neuregelung eingebunden gewesen, das vorliegende Modell entspreche aber nicht der von der Notenbank vertretenen und gewünschten Lösung. Insgesamt seien in der OeNB 50 bis 60 Mitarbeiter mit der Aufsicht beschäftigt, inklusive Bankprüfung und Finanzmarktaufsicht. (APA)