Hamburg - Madonna (42), Mutter, Ehefrau, Superstar und Industriezweig in eigener Sache, würde nur allzu gerne in die Fußstapfen von Marilyn Monroe treten. Nachdem sie in dem Film "Evita" die legendäre Evita Peron verkörpert hat, möchte Madonna sich nun den nächsten Mythos einverleiben. Sie, die in ihren frühen Videos bereits Marilyn Monroe zitiert hatte (etwa im Video zu "Material Girl", einer Hommage an "Diamonds are a girl's best friend"), möchte nun in einer Neuverfilmung des Klassikers "Manche mögen's heiß" den Part von Marilyn übernehmen. Regisseur Billy Wilder weigert sich den Angaben zufolge jedoch, die Rechte an seiner Komödie zu verkaufen. "Das mache ich nicht", empörte sich der Altmeister nach einer Anfrage von Madonna. "Die Dame wusste nicht einmal den richtigen Namen des Films. Es wird keine mehr wie Marilyn geben. Ich lasse den Film nicht verschandeln!" (APA/red)