Wien - Die Grünen haben die Ankündigung von Sozialminister Herbert Haupt, dem Präsidenten des Hauptverbands Hans Sallmutter ab März kein Gehalt mehr ausbezahlen zu wollen, als "ganz offensichtlich rechtswidrig" kritisiert. Sozialsprecher Karl Öllinger erklärte, die Begründung von Haupt, eine Pflichtverletzung darin zu sehen, dass der Hauptverband nicht die Rechtsauffassung des Ministeriums teile, sei dafür wohl deutlich zu wenig. "Eine solche Begründung würde wohl nur in einem autoritären Staat ausreichen". Die Grünen würden die Rechtsmeinung des Verfassungsrechtlers Heinz Mayer teilen, der schon gestern darauf hingewiesen habe, dass Haupt nur mittels eines Bescheids Sallmutter des Amtes entheben könne. Diesen Bescheid gebe es bis heute offensichtlich noch nicht, gab Öllinger zu bedenken. (APA)