Belgrad - Ein Polizist ist am Samstag in Montenegro getötet worden, als er einen Sprengsatz unter einem Lastwagen entfernen wollte. Mit der Sprengung des Lkw hatten Unbekannte gedroht, die von einem Fleischhauer des Ortes Niksic umgerechnet über 210.000 Schilling erpressen wollten. Weil er die Zahlung verweigerte, explodierte am Morgen eine Handgranate in der Nähe seines Hauses, berichtete die Nachrichtenagentur Beta. Danach riefen die Erpresser an und kündigten die Sprengung des Lkw an. Der Fleischhauer benachrichtigte daraufhin die Polizei. Bei der Explosion des Sprengsatzes unter dem Lastwagen wurde ein Polizist getötet, ein weiterer schwer verletzt. (APA)