Budapest - Mit einer Modifizierung der ungarischen Straßenverkehrsordnung werden ab 1. Mai die Tempoobergrenzen im ungarischen Straßenverkehr erhöht. Auf Autobahnen wird die zulässige Geschwindigkeit von 120 auf 130 km/h, auf Autostraßen von 100 auf 110 km/h und auf Hauptstraßen von 80 auf 90 km/h angehoben. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit im Ortsgebiet von 50 km/h bleibt bestehen. Eine weitere Neuerung: Gehbehinderte können ihre Fahrzeuge künftig kostenlos parken. (APA)