Graz - Die Bühnen Graz werden den Dom im Schloßberg in Zukunft als Mieter verwalten: Wie der Grazer Gemeinderat am Donnerstag Abend beschlossen hat, wird die Nutzung des Veranstaltungsortes für 1,1 Millionen Schilling pro Jahr an das Theater übertragen. Was die Bühnen genau mit der neuen Spielstätte tun wollen, ist nicht ganz klar: Neben Vermietungen an Firmen oder Privatpersonen könnten auch Vorstellungen des Jugendtheaters dort stattfinden. Exklusive Parties Die Bühnen werden ab April als Mieter des Doms fungieren. Pro Jahr sollten dafür 1,1 Millionen Schilling entrichtet werden, de facto sind es aber nur 350.000 Schilling für neun Monate. Für 750.000 Schilling mietet die Stadt nämlich die Räumlichkeiten für drei Monate im Jahr zurück. während der übrigen Zeit kann der Dom von jedem Interessenten für Veranstaltungen gemietet werden. Kostenpunkt für eine Party im außergewöhnlichen Rahmen: 35.000 Schilling pro Abend. Was die Bühnen selbst mit der Örtlichkeit anfangen wollen, ist noch nicht klar. Aufführungen des Jugendtheaters Next Liberty, das mit dem ebenfalls am Donnerstag beschlossenen Thalia-Umbau seine Heimstätte verliert, könnten dort stattfinden, ebenso Veranstaltungen des "steirischen herbst" oder das "Berg- und Abenteuerfilmfestival", das auch Interesse an der Location bekundet hat. (APA)