Hamburg - Die auch in Österreich präsente deutsche Computer-Handelskette Vobis wird im März wahrscheinlich den Besitzer wechseln. Der Vorstandsvorsitzende Jürgen Rakow sagte der am Montag erscheinenden Zeitschrift "Computer Bild", "unser Mehrheitsgesellschafter Divaco will seine Anteile verkaufen". Divaco hält 75 Prozent und gehört der Metro, dem Gerling-Konzern sowie der Deutschen Bank. Rakow hält zusammen mit seinem Partner Jürgen Bochmann die restlichen 25 Prozent an Vobis. (APA/dpa)