Honolulu - Beim Absturz zweier Hubschrauber der US-Armee in Hawaii sind am Montagabend sechs Soldaten ums Leben gekommen und elf weitere verletzt worden. Die beiden Helikopter seien bei einer Nachtübung an der Nordküste von Oahu verunglückt, berichtete ein Feuerwehrsprecher. In ersten Meldungen war von sieben Toten die Rede gewesen. Eine Presseoffizierin sprach von einem "tragischen Ereignis". Insgesamt seien 17 Soldaten an Bord der beiden Helikopter gewesen. Anfängliche Berichte über einen Zusammenstoß wurden zunächst nicht bestätigt. An der Übung waren 30 Hubschrauber und fast 1.000 Soldaten beteiligt, wie aus einem vor der Übung veröffentlichten Schreiben der Armee hervorging. Die verunglückten Maschinen waren Transporthubschrauber vom Typ UH-60 "Blackhawk". Diese haben in der Regel drei Mann Besatzung und können bis zu elf voll ausgerüstete Soldaten transportieren. (APA/AP)