Das Salzburger Technologie-Unternehmen EMTS, das seit Mitte 2000 am SWX New Market in Zürich notiert ist, meldet ein Rekordergebnis für das Geschäftsjahr 2000. Der Umsatz hat sich auf 103,7 Mill. Euro (1,4 Mrd. S) gegenüber 1999 (35,3 Mill. Euro) verdreifacht. Das EBITDA nach IAS fiel mit 18,4 nach 4,8 Mill. Euro beinahe vier Mal so hoch aus, teilte EMTS am Dienstag mit. EMTS ist nach eigenen Angaben europäischer Marktführer im Bereich After Sales Service für Mobiltelefone. Im vergangenen Jahr betreute das Unternehmen rund 1,5 Mill. Mobiltelefone auf Basis von Serviceverträgen mit 15 Mobiltelefonherstellern, wichtigen Netzbetreibern, Handelsketten, großen Unternehmen und 28 Walk-In-Service-Centern, von denen 22 im abgelaufenen Jahr eröffnet wurden. Für 2001 ist ein Umsatzziel 2001 von 160 Mill. Euro angepeilt, das EBITDA soll auf 25,6 Mill. Euro wachsen. Für das erste Quartal 2001 ist der Markteintritt in Spanien und Italien geplant. (APA)