Mit den gesunkenen Preisen hat die Nutzung von Telefon und Internet in Deutschland im vergangenen Jahr erneut deutlich zugenommen. Die Wachstumsdynamik werde auch in diesem Jahr anhalten, sagte der neue Präsident der Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (RegTP), Matthias Kurth, am Dienstag bei der Vorlage des Jahresberichtes 2000 in Bonn. Bei Mobilfunkanschlüssen, Internetzugängen und Festnetzanschlüssen gebe es ebenso einen Boom wie bei den Verbindungsvolumina. Gleichzeitig seien die Preise im Festnetz, für Mobiltelefondienste und für den Zugang zum Internet gefallen. Insgesamt habe die gewachsene Nachfrage die Preisrückgänge dabei mehr als kompensiert, betonte Kurth. Die drei größten Online-Anbieter in Deutschland erreichten den Angaben der RegTP zufolge zum Jahresende 2000 rund 9,3 Millionen Teilnehmer, 24 Prozent der deutschen Haushalte verfügten über einen Internetzugang. (APA)