Lahti - Das österreichische Aufgebot für das erste Langlauf- Rennen der Herren bei den Nordischen Ski-Weltmeisterschaften in Lahti ist fix. ÖSV-Cheftrainer Franz Weingartner nützt das Kontingent voll aus und nominierte das Quartett Michail Botwinow, Alexander Marent, Gerhard Urain und Achim Walcher für den 15 km-Bewerb (klassische Technik) am Donnerstag (13:00 MEZ). Für zwei der Österreicher ist der Auftakt auch schon eine Ausscheidung für den Platz des Startläufers in der Staffel. Marent und Urain kommen dafür in Frage, die restlichen Plätze scheinen mit Botwinow, Walcher und Christian Hoffmann festzustehen. Zufrieden ab Platz 15 Marent hat sich für den Auftakt ein hohes Ziel gesetzt. "Ich bin zufrieden, wenn ich unter die ersten 15 komme, um Rang 20 war ich ja schon platziert", sagte der Vorarlberger, der am Tag vor dem Staffelrennen seinen 32. Geburtstag feiert. Die Generalprobe in Otepää ist am Samstag allerdings nicht zur Zufriedenheit verlaufen, nun hofft man im ÖSV, dass sich die Form rechtzeitig für das erste Rennen einstellt. Botwinow hat Otepää wegen einer Erkältung ausgelassen, für ihn ist das erste Rennen nach der Pause vor allem eine Standortbestimmung. (APA)