Zagreb - Janica Kostelic, Slalom-Seriensiegerin im laufenden Skiweltcup, ist erst 19 Jahre alt, denkt aber bereits über einen Rücktritt vom Skisport nach Ende der Saison nach. Ihr Vater und Coach Ante meinte in einem Interview mit der Tageszeitung "Vjesnik", dass dies eine Folge der harten Kritik der kroatischen Presse während der WM in St. Anton am Arlberg sei. "Sie hat gesagt, dass sie nach dieser Saison nicht mehr fahren wird. Das alles was rund um sie passiert, will sie nicht länger", meinte Ante Kostelic, der die Entscheidung seiner Tochter keinesfalls beeinflussen möchte. In St. Anton hatte Kostelic, die alle sieben bisherigen Weltcup-Slaloms gewann, "nur" Rang fünf im Slalom belegt, in der Kombination war sie im ersten Durchgang des Torlaufs ausgeschieden. "Statt der Goldmedaille auf Eis gelegt", lautete etwa die Headline einer Zeitung. "Das ist falsch. Sie hat ja die kleine Kristallkugel für den Slalom-Weltcup gewonnen und ist Führende des Gesamt-Weltcups", entgegnete der erzürnte Vater Kostelic.(APA)