Saarbrücken - Nach einem Premierenskandal hat die Bühnenleitung des Saarländischen Staatstheaters in Saarbrücken dem Ballettchef, den österreichischen Choreographen und Bühnenbildner Bernd R. Bienert am Dienstag fristlos gekündigt. Auslöser sei dessen Verhalten bei der Uraufführung seines Balletts "Der grüne Ritter" am vergangenen Freitagabend in Saarbrücken, als er die Vorstellung einmal wegen angeblicher technischer Fehler unterbrach und das Publikum am Ende der Aufführung mit Grimassen und herausgestreckter Zunge provozierte. "Das war aber nur die Spitze eines Eisberges", äußerte Saar- Theater-Generalintendant Kurt Josef Schildknecht am Dienstag. Das Vertrauensverhältnis des gesamten Ballettensemble, der Technik und des Leitungsteam des Theaters zu Bienert sei gestört. Das unprofessionelle Vorgehen des Ballettchefs habe in keiner Weise dem Stil des Saar-Theaters entsprochen und dessen Ruf schwer beschädigt. Bienert hatte 1999 die Nachfolge der Ballett-Chefin Birgit Scherzer angetreten. (APA/dpa)