Paris - Der Überschuss der französischen Leistungsbilanz ist im November vorläufig und saisonbereinigt auf 2,123 Mrd. Euro (29,2 Mrd. S) von 732 Mill. Euro im Oktober gestiegen. Wie das französische Finanzministerium am Mittwoch mitteilte, verbuchte die Warenverkehrsbilanz einen Überschuss von 122 Mill. Euro, nachdem im Oktober minus 442 Mill. Euro ausgewiesen worden waren. Dies sei darauf zurückzuführen, dass die Exprote schneller als die Importe gestiegen seien. Die Dienstleistungsbilanz stieg auf 1,956 (Vormonat: 1,793) Mrd. Euro. Der kumulative Überschuss für die elf Monate bis November beträgt 26,4 Mrd. Euro verglichen mit 33,7 Mrd. Euro im Vorjahr. Auf nicht-bereinigter Basis stieg der Überschuss der Leistungsbilanz auf 1,4 Mrd. Euro von 318 Mill. Euro im Oktober. (APA/vwd)