Paris - Falls die biblische Gestalt des starken Samson heutzutage lebte, wäre er ein Fall für den Psychiater. Eric Altschulter und seine Forscherkollegen der kalifornischen Universität von San Diego sind davon überzeugt, dass Samson an einer psychischen Krankheit litt, die Mediziner unter dem Begriff der "antisozialen Persönlichkeit" zusammenfassen. Die legendäre Figur aus dem Alten Testament litt demnach unter mindestens sechs von sieben auf dieses Krankheitsbild zutreffenden Eigenschaften, wie Impulsivität, Aggressivität, Abwesenheit von Gewissensbissen, Gleichgültigkeit und Unaufrichtigkeit. Samson habe sich "ständig geschlagen", er tötete laut Bibel ohne jedes Bedauern tausend Philister und war schon als Kind unfähig, sich an soziale Regeln zu halten: Er legte Feuer, folterte Tiere, stahl, log und tyrannisierte seine Spielkameraden. Die Studie ist in der jüngsten Ausgabe der "Archives of General Psychiatry" veröffentlicht. (APA)