Madrid - Ein Team von 50 Chirurgen hat am Mittwoch in Spanien erfolgreich siamesische Zwillinge getrennt. Die Trennung von Fatima und Amina, die am Rumpf zusammengewachsen waren, dauerte acht Stunden, wie das Krankenhaus La Paz in Madrid mitteilte. Nach der Trennung wurden die 21 Monate alten Mädchen in der Nacht zum Donnerstag einzeln weiter operiert. Die Ärzte versuchten, den Verdauungstrakt und die Genitialien der Zwillingsschwestern wieder herzustellen. Fatima und Amina haben jeweils nur ein Bein und eine Niere. Die Mädchen stammen aus Marokko und wurden seit Oktober in Madrid behandelt. (APA)