Rio de Janeiro - Brasiliens Fußball-Nationalcoach Emerson Leao verzichtet vorläufig auf Barcelona-Star Rivaldo. Der Weltfußballer 1999 steht nicht im Kader für zwei freundschaftliche Länderspiele des vierfachen Weltmeisters Anfang März in den USA und Mexiko. Einberufen wurden hingegen u.a. der 34-jährige Romario und Lucio von Bayer Leverkusen. Zudem scheinen sieben weitere Europa- Legionäre im 18-Mann-Kader auf, darunter Emerson und Cafu (AS Roma), Silvinho (Arsenal), Roque Junior (Milan) und Edmilson (Lyon). "Die einberufenen Spieler werden die Basis unseres Teams bis zur Weltmeisterschaft 2002 stellen", kommentierte Leao sein Aufgebot. Mit den Spielen gegen die USA (3. März) und Mexiko (7. März) bereitet sich Brasilien auf die zweite Runde des südamerikanischen Qualifikations-Turniers zur Weltmeisterschaft 2002 in Korea und Japan vor.(APA)