Bregenz - Zwei Tote hat eine nächtliche Bluttat auf dem Parkplatz eines Großkinos in Hohenems gefordert. Ein 38jähriger Mann erschoss Sonntag früh seine 40-jährige Lebensgefährtin und dann sich selbst. Ein 38-jähriger in Vorarlberg lebender Schweizer hatte sich auf dem Parkplatz des Cineplex hinter Büschen versteckt und so lange gewartet, bis seine Lebensgefährtin mit einem anderen Mann am Sonntag gegen 2.40 Uhr früh das Gebäude verließ, in dem sich einige Lokale befinden. Der Mann sprang aus dem Gebüsch, wechselte einige Worte mit der Frau und feuerte dann sofort mit einem Revolver der Marke Colt Kaliber .38 Spezial auf sie und ihren Begleiter. Dieser konnte sich durch einen Sprung zur Seite retten und flüchten, die Frau brach tödlich getroffen zusammen. Anschließend erschoss sich der Täter selbst. Nähere Hintergründe der Tat waren vorerst nicht bekannt. Nach Aussagen des Leiters der Kriminalabteilung, Major Rainer Fitz, handelt es sich "mit größter Wahrscheinlichkeit um eine klassische Beziehungstat". (APA)