Nintendo will aus dem kommenden Metroid-Game für die Gamecube-Konsole nun doch keinen 3rd-Person Shooter machen. Es soll vielmehr ein 1st-Person Shooter im Stile von Half-Life werden. Laut Insider-Informationen sind die Verantwortlichen bei Nintendo nicht übermäßig beeindruckt über die bisherigen Ergebnisse der Entwicklung gewesen und entschieden sich deshalb für einen neuen Anfang. Noch ist nicht klar, ob möglicherweise ein optionaler 3rd-Person-Modus erhalten bleibt. Das Entwicklerteam besteht jedenfalls bereits aus einigen ehemaligen Quake- und Half-Life-Designern/Programmierern, um das ehrgeizige Unterfangen auch zu seinem erfolgreichen Abschluss zu bringen. Interessant wird wie die Fans des Spiels auf diese drastische Abwandlung des Programms reagieren. Aber bis es soweit ist wird es noch mindestens bis ins nächste Jahr dauern. (gk)