Der am Neuen Markt in Frankfurt notierte Wiener E- Business-Dienstleister und Incubator Blue C ist im vierten Quartal mit 900.000 Euro (12,38 Mill. S) drastisch unter den Umsatzerwartungen von 5,7 Mill. Euro zurückgeblieben. Die Mitarbeiterzahl soll im Laufe des Geschäftsjahres 2001 von 230 auf maximal 140 reduziert werden. Zudem wurden die Umsatzprognose für das laufende Geschäftsjahr 2001 von 36,2 auf 10,6 Mill. Euro zurückgenommen, weiterführende Prognosen werden im März veröffentlicht. Die Gewinnwarnung hat auch Konsequezen in der Führungsspitze: Vorstandschef (CEO) Rüdiger Nürk wird ab sofort durch den bisherigen Technologievorstand Karl Strasser abgelöst. Nürk wird sich im Vorstand künftig verstärkt um das Deutschlandgeschäft kümmern. Dies gab das Unternehmen am Montag in einer Pflichtmitteilung bekannt.(APA)