Wien - Das Formel-1-Team Minardi hat am Mittwoch die Verpflichtung des Brasilianers Tarso Marques als zweiten Piloten neben dem Spanier Fernando Alonso bekannt gegeben. Damit ist das 22-köpfige Fahrerfeld der Motorsport-Königsklasse elf Tage vor dem Saison-Start in Melbourne komplett. Minardi hat in den vergangenen fünf Saisonen lediglich einen Punkt geholt. Marques kommt aus Sao Paulo und bringt im Gegensatz zu seinem Teamkollegen Formel-1- Erfahrung mit. Der 25-Jährige bestritt bereits 1996 und 1997 insgesamt zwölf Rennen für den italienischen Rennstall, blieb aber punktelos. Im Vorjahr fuhr er in der Formula Indy 2000. Mit Marques stellt Brasilien vier Fahrer und damit knapp ein Fünftel des Formel-1-Feldes. Weiters werden am 4. März in Australien noch Rubens Barrichello (Ferrari), Enrique Bernoldi (Arrows) und Luciano Burti (Jaguar) mit einem brasilianischen Pass am Start stehen. Probleme dürften auf Jaguar nach der Verpflichtung von Pedro de la Rosa als Testfahrer zukommen. Der Spanier hatte nämlich schon Anfang des Monats als Testfahrer beim Prost-Team unterschrieben, das seine Rechte auf den Piloten nun eventuell sogar gerichtlich durchsetzen will. De la Rosa hatte erst in der vergangenen Woche in Estoril den neuen Prost AP04 getestet. Vom De-la-Rosa-Engagement zeigte sich auch Tomas Scheckter als zweiter Jaguar-Testfahrer überrascht. (APA/Reuters/dpa)