Die Nürnberger Medienakademie und Radio Z haben den Alternativen Medienpreis 2001 ausgeschrieben. Mit insgesamt 12.000 DM (84.400 Schilling/9.400 CHF) sollen damit nicht- oder semikommerzielle Medien und im Internet tätige Journalisten ausgezeichnet werden. Gefragt sind nach Angaben der Organisatoren innovative und kritische Beiträge aus Internet und Radio. "Unkonventionell, frech und meist unbezahlt gehen Journalisten und Autoren online und on air kleinen und großen Skandalen auf den Grund, recherchieren, schreiben und veröffentlichen, was nicht in Formate zu pressen ist". Die Preise werden in der Sparte Nichtkommerzieller Hörfunk und erstmals in der Sparte Internet vergeben. Bewerbungsschluss ist der 31. März 2001. Teilnehmen können alle, die in nichtkommerziellen Medien journalistisch tätig sind, Medien, die sich aus den neuen sozialen Bewegungen entwickelt haben oder die Themen aus dem alternativen Bereich aufgreifen. Eingereicht werden können Beiträge in allen Stilformen, Formaten und aus allen Themenbereichen. Diese Beiträge sollten eines der folgenden Kriterien erfüllen: ein Thema medienübergreifend darstellen, z.B. Print/Online oder Radio/Online ("cross media") Online- oder Radio-Journalismus in innovativer Form umsetzen, ein Thema bearbeiten, das von den großen Medien vernachlässigt wurde, sich mit gesellschaftlichen Missständen kritisch und investigativ auseinandersetzen oder sich mit der nationalsozialistischen Vergangenheit und ihren Auswirkungen auf die Gegenwart beschäftigen. Bei den Beiträgen für die Sparte Internet werden zusätzlich Design und Funktionalität, Online-Nutzwert und Vernetzung bewertet. Die Internetangebote müssen auf CD-ROM mit Angabe der Web-Adresse, unter der sie veröffentlicht wurden, eingesandt werden. Die Radiobeiträge müssen in der Zeit vom 01.01.2000 bis 31.02.2001 gesendet worden sein. Sie sollten eine Länge von 15 Minuten nicht überschreiten, ganze Sendungen können als Zusammenschnitt eingereicht werden (CD, MD oder Kassette). Alle Bewerbungen müssen in zweifacher Anfertigung eingereicht werden. Die Preisverleihung findet am Freitag, den 27. April 2001 im Rahmen der Radiotagung "Gegenöffentlichkeit oder neue Öffentlichkeit: Was soll, was bringt nichtkommerzieller Hörfunk?" in der Tafelhalle in Nürnberg statt. (pte)