Nun ist es also wirklich so weit: Das lang erwartete PC-Spiel "Black & White" von Peter Molyneux geht in die Produktion. Das Entwickler-Team von Lionhead Studios verlautbarte, dass auch die letzte Qualitätskontrolle beim Publisher Electronic Arts bestanden wurde. Das Spiel wird damit, nach einer scheinbar niemals enden wollenden Durststrecke, tatsächlich im April erscheinen können. Grund für die Euphorie um das neue Spiel ist das für viele Genreexperten revolutionäre Spielkonzept: der Spieler muss als Gott eine Kreatur schaffen, mit der er einen Staat regiert. Ziel ist es, den vom Rechner gesteuerten Gegner zu besiegen. Die Innovationen liegen allerdings vor allem in der Benutzerführung und den Details, wie zum Beispiel die Einbeziehung von Entscheidungen des Spielers, die sich auf die Geographie des Staates und die Kreatur auswirken: so werden tyrannische User ein dunkles, felsiges Land mit einer dementsprechenden Kreatur vorfinden. Freundliche Spieler dürfen sich allerdings auf grüne Wiesen und blaue Himmel freuen. Nettes Gimmick ist der integrierte E-mail-Client, der die Kreatur Mails vorlesen lässt.(red)