Mexiko - Mexikos Präsident Vicente Fox hat das Ausland zu massiven Investitionen in Mexiko aufgerufen. "Mexiko ist jetzt einer der besten Standorte der Welt, wer heute nicht nach Mexiko kommt, wird etwas sehr Wichtiges verpassen", sagte Fox am Dienstag zum Abschluss der Regionalkonferenz des Davoser Weltwirtschaftsforums im Karibikbadeort Cancun. In Cancun hatten am Montag und Dienstag mehr als 400 Politiker, Unternehmer und Ökonomen über die wirtschaftlichen Perspektiven des lateinamerikanischen Schwellenlandes debattiert. Fox sagte, dass seine Regierung die Globalisierung als Chance sehe, aber dass man dabei die soziale Frage nicht aus dem Auge verlieren wolle. "Die Rationalität des Marktes ist nicht ausreichend, man braucht auch eine gute Dosis öffentlicher Hand", sagte Fox und versprach Maßnahmen zur Armutsbekämpfung. (APA/dpa)