Wien - Über das Vermögen der beiden insolventen Weiser Wurstfabriken, der Weiser & Söhne nunmehr Ges.m.b.H. & Co KG und deren Komplementärgesellschaft Weiser & Söhne Erzeugung von Selch- und Wurstwaren Gesellschaft m.b.H. wurden am Mittwoch offiziell die Konkursverfahren eröffnet. Zum Masseverwalter wurde Georg Freimüller bestellt. Die Anmeldefrist für Forderungen endet am 9. Mai 2001, die erste Gläubigerversammlung wird am 29. März, die Berichts- und Prüfungstagsatzung am 23. Mai stattfinden, teilt der Kreditschutzverband von 1870 (KSV) mit. (APA)