Nikosia - Dem Fußball-WM-Qualifikationsspiel zwischen Zypern und Irland am 24. März in Nikosia droht wegen der Maul- und Klauenseuche in Großbritannien eine Verlegung. Wie der stellvertretende Direktor des irischen Veterinäramtes, Andreas Orphanides, bestätigte, habe die Botschaft Zyperns wegen einer möglichen Spielverlegung angefragt. Hintergrund der Anfrage sei die Absage des Rugby-Spiels zwischen Irland und Wales gewesen. Allerdings ist die Maul- und Klauenseuche in Irland bislang noch nicht ausgebrochen. "Wenn wir von der Seuche verschont bleiben, halte ich eine Verlegung für übertrieben", sagte Orphanides. Von einer Verlegung ist nicht nur das WM-Qualifikationsspiel, sondern auch das U 21-EM-Qualifikationsspiel beider Mannschaften am 23. März bedroht. In Zypern werden etwa 5.000 irische Fans erwartet.(sid)