Los Angeles - Die Verhandlungen über einen dritten Teil der erfolgreichen Spionage-Parodie "Austin Powers" haben begonnen. Sollte der Deal zu Stande kommen, winkt Komiker Mike Myers (37) eine Traumgage: Er werde 25 Millionen Dollar (26,9 Mill. Euro/371 Mill. S) bekommen, berichtet "Daily Variety". Das wäre die höchste Vorab-Gage, die Myers je erhalten hat. Aber immerhin spielte der letzte Austin Powers-Streifen 1999 ja auch weltweit über 300 Millionen Dollar ein. (APA)