Am 8. März, dem internationalen Frauentag, unterschied sich die Aufmachung der Tageszeitung "Der Standard" wesentlich von den bisher erschienenen 3710 Ausgaben: Der Schriftzug der Titelkopfes lautet "Die Standard". Standard-Herausgeber Oscar Bronner: "Wir wollen mit dieser Aktion auf den Weltfrauentag aufmerksam machen, ein Zeichen für die Gleichberechtigung setzen und auch etwas Werbung für unser Online Medium dieStandard.at machen, das seinen ersten Geburtstag feiert." Erst einmal hat der Standard auf sein gewohntes Erscheinungsbild verzichtet - zum Marktauftritt des Handynetzbetreibers One 1998 erschien er in Blau. Dass er am 8. März sogar seinen Titel ändert, darf als Reverenz an die Leserinnen gesehen werden.