Frankfurt - Die Deutsche Lufthansa AG, Köln/Frankfurt, will sich zu etwa einem Dittel an der spanischen Fluggesellschaft Spanair beteiligen. Über die Kapitalverflechtung könnte Spanair dann langfristig in die Strategie der Lufthansa und der "Star Alliance" in Europa eingebunden und zum Standbein in Südeuropa ausgebaut werden, berichtet die "Financial Times Deutschland" (FTD) in ihrer Freitagausgabe. Dem Bericht zufolge wollen Scandinavian Airlines System (SAS), Stockholm, und Lufthansa zusammen die Mehrheit an Spanair übernehmen, die SAS hält bereits 49 Prozent. (APA/vwd)