Ried-Trainer Helmut Kronjäger: "Wir sind mit der Favoritenrolle nicht zurecht gekommen. Nach 15 Minuten hätte ich eigentlich alle elf Spieler austauschen können. Es hat weh getan, von draußen so eine desolate Leistung zu sehen. Die Salzburger haben unsere vielen Eigenfehler erbarmungslos ausgenützt. Die Niederlage geht in dieser Höhe vollkommen in Ordnung." Salzburg-Trainer Hans Backe: "Die ganze Mannschaft hat eine sehr kompakte Leistung geboten, die Rieder haben es uns aber auch leicht gemacht. Für uns ist es leichter, auswärts anzutreten, denn dann muss der Gegner kommen. Dieser Sieg ist aber kein Grund für uns, auf Wolke sieben zu schweben, denn mit Rapid und dem GAK warten in den nächsten Spielen schwere Gegner auf uns."