Seoul - Samsung hat ein MP3 Handy entwickelt, das in der Lage ist, 16MB Musik - das entspricht 15 Minuten - zu speichern. Das Produkt fällt durch sein silber-metallic Design und seine kleinen Abmessungen auf. Der einzige Wermutstropfen dabei ist, dass das Gerät zur Zeit nur in Korea erhältlich ist. Das Handy funktioniert nach folgendem Prinzip: die Musikinformation wird im System Secumax vom Internet auf den PC und von dort direkt auf das Mainboard des Telefons geladen. Zum Abspielen ist die Eingabe einer Serien-Nummer des entsprechenden Musikfiles erforderlich. Sungin Cho Sprecher von Samsung erklärte, dass bereits zum Jahresende eine US Version auf den Markt kommen werde, die mit einer Speicherkapazität von 32MB ausgestattet sein wird und ohne Decoding funktionieren soll. Dann können Music Files vom PC auf die Memory Chips von MP3 geladen werden. Hörer, die ihre Lieblingsplatte permanent hören wollen, müssen jedoch mehrmals täglich die Batterien wechseln, da das Gerät bei voller Ladung nur 4 Stunden Musikhören erlaubt (oder 160 Minuten Telefonieren). Mitgeliefert wird mit dem MP3-Handy übrigens auch ein Ohrhörer-Set. Samsung beziffert den Verkaufspreis des Gerätes mit 400 Dollar und hofft heuer zunächst 250.000 Einheiten des "musikalischen" Handys in Korea abzusetzen. (pte)