Sarajewo - Miso Drago Smajlovic, der Teamchef von Bosnien-Herzegowina, hat am Donnerstag seinen ursprünglich 15 köpfigen Kader für die beiden Fußball-WM-Qualifikationsspiele am 24. März in Sarajewo gegen Österreich und vier Tage später in Liechtenstein auf 20 Mann aufgestockt. Dazu kamen die vier Abwehr-Spieler Krupinac, Papac, Konjic, der in England für Coventry City spielt, und Sabic sowie Mittelfeld-Akteur Muharemovic. 15 Legionäre Im Aufgebot, in dem der "Bayer" Hasan Salihamidzic gegen Österreich wegen seiner Gelb-Sperre pausieren muss, befinden sich damit nicht weniger als insgesamt 15 Legionäre. Die meisten Einsätze auf dem Buckel hat Elvir Bolic von Rayo Vallecano. Der "Spanier", der bisher 26 Mal den Teamdress trug, ist mit 14 Toren auch der erfolgreichste Schütze im aktuellen Kader. Als einziger Neuling scheint Torhüter Tomislav Piplica von Energie Cottbus auf, der laut Samjlovic auch vor seinem Debüt steht. Bosniens 20 Mann-Kader TOR: Tomislav Piplica (Energie Cottbus/0 Länderspiele), Adnan Guso (Zeljeznicar Sarajewo/15), Arnel Mujcinovic (Publikum Celje/1) ABWEHR: Mirza Varesanovic (Austria Wien/24), Mirsad Hibic (Atletico Madrid/17), Faruk Hujdurovic (Energie Cottbus/10), Munever Rizvic (Dynamo Moskau/7), Mirzet Krupinac (FC Sarajewo/2), Sasa Papac (Slroki Brijeg/6), Muhamed Konjic (Coventry City/21/2 Tore), Nermin Sabic (Zeljeznicar Sarajewo/24) MITTELFELD: Vedin Music (Antalyspor/10), Bruno Akrapovic (Energie Cottbus/6/1), Almedin Hota (FC Kärnten/8/2), Sergej Barbarez (Hamburger SV/17/3), Dzelaludin Muharemovic (Zeljeznicar Sarajewo/11/4) ANGRIFF: Elvir Baljic (Fenerbahce Istanbul/16/7), Elvir Bolic (Rayo Vallecano/26/14), Marko Topic (Austria Wien/12/2) (APA/Reuters)