Österreichs Kids sind gut vernetzt. Mehr als die Hälfte der Kids - zwischen 10 und 13 Jahren haben bereits ein Handy, knapp 60 Prozent surfen zumindest gelegentlich im Internet, geht aus einer Zusatzbefragung zum Austrian Internet Monitor von Fessel-GfK und Integral hervor. Grundsätzlich haben 80 Prozent der 10-19jährigen Zugang zum Internet, sei es in der Schule (52 Prozent), zu Hause (50 Prozent) oder anderswo (10 Prozent). Rund 700.000 Kinder und Jugendliche - das sind drei Viertel der 10 bis 19-Jährigen - nutzen bereits das Internet, knapp jeder zweite sogar täglich, ein Drittel mehrmals wöchentlich. Mehr als die Hälfte der jugendlichen Netz-Nutzer suchen im Web nach Informationen bzw. surfen ganz allgemein, 58 Prozent versenden SMS-Nachrichten, 53 Prozent nützen das Internet primär um E-Mails zu versenden. Auffallend ist die große Beliebtheit des Internet bei jungen Mädchen. So surfen unter den 10-19jährigen immerhin 73 Prozent der Mädchen und 75 Prozent der Burschen. In der Gesamtbevölkerung surfen im Vergleich dazu 50 Prozent aller Männer und nur 31 Prozent aller Frauen im Internet. Besonders aktiv sind laut Umfrage die 14-17jährigen, wobei hier die Mädchen mit 92 Prozent sogar vor den Burschen mit 87 Prozent liegen. Der Anteil an Nutzern unter Burschen und Mädchen ist zwar gleich hoch, jedoch nutzen die Burschen das Internet eindeutig intensiver. So steigen 60 Prozent der männlichen und 49 Prozent weiblichen 10-19jährigen zumindest mehrmals pro Woche ins Internet ein. Die größten geschlechtsspezifischen Unterschiede in der Verwendung zeigen sich beim Downloaden von Musik. Während die Hälfte der Burschen Musikdateien herunterladen, sind es bei den Mädchen nicht einmal ein Viertel, Dateien holen 40 Prozent der Burschen aber nur 15 Prozent der Mädchen auf den Schirm. Gezielt nach bestimmten Websites suchen 40 Prozent der männlichen Jugendlichen und 23 Prozent der weiblichen. Die Handynutzung ist bei den Jugendlichen ebenfalls stärker als in der Gesamtbevölkerung. 73 Prozent der 10-19jährigen besitzen ein Handy, wobei unter den 10-13jährigen bereits 54 Prozent ein Handy ihr eigen nennen, bei den 14-19jährigen sogar 86 Prozent. Während die 10-13jährigen Kids noch zu 85 Prozent mit Wertkartenhandys telefonieren, plaudern ihre 14 - 19-jährigen Freunde bereits zu 57 Prozent über ein Vertragshandy. Befragt wurden im Rahmen des Austrian Internet Monitor 300 10-13jährige bzw. 645 10-19jährige. Die telefonische Umfrage lief im 4. Quartal 2000. (APA)