Das deutsche Telekommunikationsunternehmen Mox bietet ab sofort werbefinanzierte Telefongespräche mit dem Handy an. Kunden müssen sich dafür zunächst auf der Website registrieren und ein genaues Benutzerprofil ausfüllen. Benutzerprofil für individuelle Werbung Dieses Profil wird in weiterer Folge von Mox verwendet, um individualisierte Werbe-Mails oder -SMS auf das Handy zu senden. Das System beruht auf einem Punkte-Schema: Pro Kurzmitteilung werden 20 Punkte gutgeschrieben, pro Mail zehn Punkte. Um eine Minute gebührenfrei ins Festnetz telefonieren zu können, müssen mindestens 80 Punkte auf dem Konto angesammelt werden. Alle Netze und Handys können genutzt werden Das Angebot funktioniert laut Angaben des Unternehmens bei allen deutschen Mobilfunknetzen, sowie mit allen im Handel erhältlichen Handys, dabei spielt es auch keine Rolle, ob mit gültigem Mobilfunkvertrag oder mit Prepaid-Card telefoniert wird. Vor der Wahl muss der User eine gebührenfreie 0800er-Nummer wählen und sich per Pin identifizieren. Zur Zeit treten allerdings noch einige Abrechnungsfehler beim Zentralrechner auf. Relationen beachten Konsumenten die diesen Dienst nutzen wollen müssen sich die Relationen vor Augen halten. Vier Werbe-SMS oder acht Mails müssen ertragen und dann bearbeitet, sprich gelöscht werden, doch die Einsparungen bewegen sich, aufgrund der billigen Tarifmodelle in Deutschland oft nur im Pfennig-Bereich. (red)