Bern - Über der Schweiz wüteten in der Nacht zum Donnerstag Stürme mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 200 Stundenkilometern. Wie die Behörden meldeten, führten die anhaltenden Regenfälle zu Hochwasseralarm in vielen Teilen des Landes. Zahlreiche Bäume stürzten um und behinderten den Straßen- und Schienenverkehr. Berichte über Opfer gab es zunächst nicht. (APA/dpa)